Weltgebetstag 2024 - Partenkirchen

In Partenkirchen begehen wir in diesem Jahr den Weltgebetstag anders als in anderen Jahren. Im Mittelpunkt steht der Frieden inIsrael und Gaza. Wir haben uns dazu entschieden, konfessions- und religionsübergreifend zu einem gemeinsamen Lichterweg einzuladen.

Wir werden um 19:00 Uhr vor der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt mit einer Begrüßung, Musik und Gebet beginnen, um uns dann auf einen gemeinsamen Lichterweg von der Ludwigstraße bis zur Johanneskirche zu begeben. Wir werden auf diesem Weg auch von Musikern begleitet.

ANgeDACHT - Lebenswege

Vikarin Regina Ober
Bildrechte Regina Ober

Neulich besprach ich die Metapher des Weges als Sinnbild des Lebens mit meinen Schülern. Wir betrachteten dabei Bilder von verschiedenen Wegen: Ein Weg durch einen Herbstwald, Kinder auf ihrem Schulweg, ein Wanderer auf einer Brücke über einem Gebirgsbach, eine Frau beim Gang durch ein Weizenfeld, ein Schiff auf einem ruhigen Nebelmeer, Fußspuren in der Wüste. Es ist interessant, welche Assoziationen bei den Kindern durch die einzelnen Bilder geweckt wurden.

Umwelttipp - Energie-Bewusstsein

Grüner Gockel - Umwelttipp
Bildrechte ELKB

In der Fastenzeit, die vom 14. Februar bis zum 30. März 2024 dauert, laden wir dazu ein, den Klimaschutz ins Zentrum der Fastenzeit zu stellen. Lasst uns achtsam mit Gottes Schöpfung umgehen und einen verantwortungsvollen, klimagerechten Lebensstil entdecken und fortführen. Jede der sieben Fastenwochen widmet sich einem anderen Thema:

Energie-Bewusstsein: Wie können wir unseren Energieverbrauch reduzieren? Kleine Veränderungen im Alltag können einen großen Unterschied machen.

Umwelttipp - Andere Ernährung

Grüner Gockel - Umwelttipp
Bildrechte ELKB

In der Fastenzeit, die vom 14. Februar bis zum 30. März 2024 dauert, laden wir dazu ein, den Klimaschutz ins Zentrum der Fastenzeit zu stellen. Lasst uns achtsam mit Gottes Schöpfung umgehen und einen verantwortungsvollen, klimagerechten Lebensstil entdecken und fortführen. Jede der sieben Fastenwochen widmet sich einem anderen Thema:

Andere Ernährung: Wir können bewusster wählen, was wir essen und wie wir Lebensmittel produzieren. Nachhaltige Ernährung trägt zum Klimaschutz bei.

Malerei Gedichte und Texte von Brigitte Hemmert

Brigitte Hemmert
Bildrechte Brigitte Hemmert

Ausstellung 21.02.2024 bis 07.04.2023 - Die Künstlerin schreibt dazu: „Seit 2018 widme ich mich der Malerei. Natur und Farben liebe ich. Es begeistert mich Gottes Schöpfung in Flora und Fauna, Landschaften, Menschen. Im März 2023 sind wir nach Mittenwald gezogen. Wenn ich nun auf dem Balkon sitze und auf die Berge schaue, bin ich erfüllt von Freude. „Lass nicht außer Acht die Gabe in dir, die dir gegeben ist.“ Beim Lesen in der Bibel fiel mir dieser Satz auf und brachte mich zum Nachdenken.

Umwelttipp für die Passionszeit

Grüner Gockel - Umwelttipp
Bildrechte ELKB

Die Passionszeit ist eine Zeit der Besinnung und der Umkehr. Sie lädt uns ein, unser Leben zu überdenken und zu verändern. Ein Umwelttipp für die Passionszeit ist, auf unnötigen Konsum zu verzichten. Das bedeutet, nur das zu kaufen, was wir wirklich brauchen, und das zu nutzen, was wir schon haben. So können wir Ressourcen sparen, Müll vermeiden und unseren ökologischen Fußabdruck verringern. Außerdem können wir so mehr Zeit und Geld für andere Dinge haben, die uns glücklich machen, wie zum Beispiel Freunde treffen, lesen oder spazieren gehen.

Alles Liebe - oder was? - Ein dialogischer Gottesdienst zum Valentinstag am Aschermittwoch

Alles Liebe
Bildrechte Martin Dubberke - erstellt mit Canva

Was geschieht, wenn Valentinstag und Aschermittwoch auf einen Tag fallen? Man feiert Gottesdienst. In diesem Fall haben Pfarrerin Uli Wilhelm und Pfarrer Martin Dubberke miteinander in einem dialogischen Gottesdienst in der Johanneskirche zu Partenkirchen versucht, beides unter einen Hut zu bekommen. Während Uli Wilhelm sich in ihrer Predigt dem Valentinstag gewidmet hat, hat sich Martin Dubberke in seiner Predigt dem Aschermittwoch gewidmet.

ANgeDACHT - Die Wüstenperle

Pfarrerin Birgit Schiel
Bildrechte Pfarrerin Birgit Schiel

Eingebettet in die zweite und dritte Perle der Stille fügt sich die sandfarbene Wüstenperle in den Perlenkreis ein.

Die Wüste steht für Dürre, Entbehrung und Einsamkeit. In ihr ist das Leben reduziert bis aufs äußerste. Nichts, was überflüssig ist, kann hier seinen Platz behaupten. Wenn ich in der Wüste bin, sind nur die Weite des Horizontes vor mir und der unendliche Himmel über mir. Ich vergesse, dass die Welt noch etwas anderes als diese Leere bereithält.

Narrenpredigt am Faschingssonntag 2024 in der Johanneskirche Partenkirchen

Uli Wilhelm
Bildrechte Uli Wilhelm

Der Friede soll jetzt mit eich sei,
der Heilig Geist glei obendrei.
Wann oane si auf d’Kanzl wagt,
na gh’ert des glei am Anfang gsagt.

Weil, mei, es kannt ja schließlich sei,
dass irgendjemand waar dabei
den d’Pfarrerin so richtig nervt,
der insgeheim scho‘s Messer schärft,
weil er jed’s Wort persönlich nimmt,
bis eahm die Galle auffakimmt.
Der mecht koa Kirchenliadl singa,
liaba alle zum Schweign bringa.