Bergspiritualität

Bewegen und Segen - Warum wir gerne dabei sind

Bewegen & Segen
Bildrechte: Uli Wilhelm

Einmal monatlich treffen wir uns, um gemeinsam in der Natur unterwegs zu sein. Geistliche Impulse, Gedankenaustausch, Schweigen und Begegnung wechseln sich dabei ab. Die Gehzeit beträgt ca.anderthalb Stunden. Auch Ungeübte sind willkommen. Selbstverständlich halten wir die Corona-Regeln ein.

Wir haben Menschen gefragt, was ihnen an der Veranstaltung gefällt.

Wenn der Berg ruft mws.admin Di, 09/07/2021 - 16:06
Wankkreuz
Bildrechte: Uli Wilhelm

Liebe Freundinnen und Freunde, der September ist der schönste Berg-Monat. In unserer Gemeinde stellen wir uns genau darauf ein und bieten einige wunderbare Veranstaltungen:

DER BERG RUFT - Forum Berge und Religion

Wankkreuz
Bildrechte: Uli Wilhelm

Das Werdenfelser Land ist als Teil der Alpenregion ein paradiesischer Fleck auf dieser Erde. Tausende Menschen wissen dies zu schätzen. Nicht nur jene, die hier leben und arbeiten, sondern auch die vielen Skifahrer, Bergsteiger, Kletterer, Mountainbiker und Wanderer, die nach Garmisch-Partenkirchen und Umgebung kommen, um hier die Natur zu genießen, Bergsport zu treiben, sich zu entspannen und zu erholen.

Bewegen & Segen - Wandern auf interessanten Wegen. Impulse zum Nachdenken mws.admin Di, 12/29/2020 - 13:17
Pfarrerin Uli Wilhelm
Bildrechte: Martin Dubberke

Gehen Sie auch gerne spazieren an der frischen Luft? Und freuen Sie sich auch an Kleinigkeiten, die Ihnen auf dem Weg begegnen: Wolkenstimmungen, interessante Pflanzen, das Rauschen eines Baches, Vogelstimmen oder ein kunstvoll geschnitztes Feldkreuz? Geht es Ihnen auch so, dass Sie während dieser Pandemiezeit Geselligkeit vermissen und Sehnsucht haben nach Austausch und Gespräch?

Andere Zeiten - Berggottesdienst mws.admin Mi, 08/14/2019 - 19:33
Pfrn. Uli Wilhelm segnet eine Gottesdienstbesucherin
Bildrechte: Andere Zeiten, Hamburg

Der Verlag „Andere Zeiten“ aus Hamburg feierte 2019 seinen Urlaubs-Gottesdienst in unserer Gemeinde. Die Idee dazu hatte Pfarrerin Uli Wilhelm bei einem Gespräch mit dem Chefredakteur Frank Hoffmann im letzten Jahr. Geplant war, einen Berggottesdienst auf dem Wank zu feiern.