Umwelt

Beschaffungsrichtlinien unserer Kirchengemeinde

Grüner Gockel
Bildrechte: Grüner Gockel

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Garmisch-Partenkirchen verpflichtet sich mit Absatz 3 ihrer Schöpfungsleitlinie zu sozial- und umweltverträglichem Handeln.

„Wir kaufen nach Möglichkeit Produkte aus der Region und aus fairem Handel. Dabei achten wir auf die Umweltverträglichkeit in Herstellung und Gewinnung sowie bei Anwendung und Entsorgung.“

Aufgrund dieser Verpflichtung berücksichtigen wir bei der Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen ökologische, faire und soziale Kriterien.

KLIMAFRÜHLING OBERLAND - Energetische Sanierung im Gemeindehaus - Präsentation Maßnahmen und Ausstellung zum „Grünen Gockel“

Grüner Gockel ELKB - Logo
Bildrechte: ELKB

Führungen mit Vortrag im Gemeindehaus: 15.00 Uhr, 17.00 Uhr - Ausstellung zum kirchlichen Umweltmanagement „Grüner Gockel“ und zu Projekten im Blühpakt Bayern - Präsentation der energetischen Sanierungsmaßnahmen im Partenkirchner Gemeindehaus (2020 – 2021). Es werden beispielhafte Informationen für die energetische Sanierung eines Gebäudes aus den 1970-er Jahren gegeben, die sowohl für Hauseigentümer als auch Mieter wertvoll sind.

SAATGUTBIBILIOTHEK - Ausleihe beginnt

Saatgutbibliothek
Bildrechte: Saatgutbibliothek

Am 1. März 2022 geht es mit der Ausleihe in der Bücherei Hindenburgstraße los. Saatgutbibliotheken sind Orte, an denen man sortenreines und samenfestes Saatgut, “ausleihen” und für den eigenen Garten nutzen kann. Bereits seit Sommer 2021 läuft die Planung des von Ehrenamtlichen initiierten neuen Projekts einer Saatgutbibliothek, die „Grüne BIB“, in der Bücherei Hindenburgstraße in Garmisch-Partenkirchen. Jetzt fällt der Startschuss: ab 1.

Der Umwelttipp vom Grünen Gockel - Artenvielfalt

Grüner Gockel ELKB - Logo
Bildrechte: ELKB

Frühlingsboten – die auch Bienen und Co erfreuen. Der Frühling hält Einzug, auch wenn sich der Winter noch das ein oder andere Mal dagegen stemmt. Und damit erwacht die Natur. Die gelb blühenden Forsythien sind für uns nach der langen Winterzeit ein schöner Anblick. Aber leider sind sie für Insekten kein Gabentisch. Denn Forsythien sind steril – sie produzieren weder Nektar noch Pollen, der Bienen und Co als Nahrung dienen kann.