Kinderseite - Warum feiern wir das Osterfest

Osterkerze aus Kinderhand mit dem leeren Grab
Bildrechte: Martin Dubberke

Eigentlich könnte das Osterfest an jedem Sonntag gefeiert werden. Warum? Nun, an jedem Sonntag, dem ersten Tag der Woche erinnern wir uns an Jesu Auferstehung. Aus diesem Grund feiern die Christen an jedem Sonntag Gottesdienst.

Ihr erinnert euch, dass Jesus an Karfreitag gekreuzigt worden und gestorben ist. Wäre danach nichts weiter geschehen, dann würde wahrscheinlich heute niemand mehr über Jesus von Nazareth reden. Aber es kam anders. Und so erzählen sich die Menschen bis heute die gute Nachricht von Jesu Auferstehung. Eine dieser Geschichten steht in der Bibel. Dort wird erzählt, dass Maria von Magdala zusammen mit zwei anderen Frauen früh am Ostermorgen zum Grab von Jesus aufgebrochen war. Erschrocken stellen die Frauen fest, dass der Grabstein von Jesu Grab weggewälzt war. Sie gingen in die Grabkammer und sahen einen Engel im weißen Gewand. Dieser Engel sagte zu den Frauen: „Fürchtet euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier. Siehe da, die Stätte, wo sie ihn hinlegten! Gehet aber hin und sagt es seinen Jüngern und Petrus.! (Markus 16, Vers 6). Die drei Frauen erzählten die gute Nachricht weiter. Die Jünger von Jesus wollten es zunächst gar nicht richtig glauben. Als sie am Abend zum Essen beisammensaßen, kam der auferstandene Jesus zu ihnen und zeigte ihnen als ein Zeichen die Wundmale von der Kreuzigung. Das veränderte die Situation für die Jünger. Ihre Traurigkeit über den Tod von Jesus verwandelte sich in Freude. Das Osterfest ist ein großes Freudenfest der Auferstehung Jesu. Es gehört zu den ältesten Festen des Christentums. Damals kamen vor allem in der Osternacht die Christen zu einem besonders festlichen Gottesdienst zusammen. In dieser Nacht wurden diejenigen getauft, die auch gerne Christen werden wollten.

Das Osterfest wird auch heute noch im Frühjahr am ersten Sonntag gefeiert, der auf den ersten Frühjahrsvollmond folgt. Mit dem Osterfest beginnt eine fünfzigtägige Freudenzeit. Ein wichtiges Symbol von Oster ist die Osterkerze. Ein schöner Osterbrauch ist das Verstecken und Suchen von Ostereiern. Der Glaube, dass Jesus und seiner Auferstehung der Tod überwunden worden ist und wir an ein Leben nach dem Tod glauben dürfen, ist der eigentliche Schatz von Ostern.

Augustine Meier

 

Gemeindebrief "neue wege wagen" im Frühling 2022

Augustine Meier

Bildrechte: Augustine Meier

Augustine Meier ist Mitglied der Gemeinderedaktion. Sie ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des evangelischen Religionsunterrichts an der FAU Erlangen-Nürnberg.

Tageslosung

e-Domain

e-kircheneintritt.de

Jede Woche eine Perspektive auf e-wie-evangelisch.de

Redewendungen der Bibel

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Aktueller Feiertag:

15.05.2022 Kantate

Wochenspruch: Singet dem HERRN ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Ps 98,1)
Wochenpsalm: Ps 98
Eingangspsalm: Ps 98
AT-Lesung: 1. Sam 16,14–23
Epistel: Kol 3,12–17
Predigttext: Kol 3,12–17
Evangelium: Lk 19,37–40
Wochenlied: Du meine Seele, singe (EG 302)
oder
Ich sing dir mein Lied (EGE 19)
Liturgische Farbe: Weiß


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

26.05.2022 Christi Himmelfahrt

Zum Kalender