Unsere Vikarin Regina Ober stellt sich vor

Vikarin Regina Ober
Bildrechte: Vikarin Regina Ober

Liebe Gemeinde, ich freue mich sehr, dass ich mich bei Ihnen vorstellen darf. Ich bin 30 Jahre alt und werde ab März 2022 mein Vikariat in Garmisch-Partenkirchen machen dürfen. Aufgewachsen bin ich in der Kleinstadt Lauf im Nürnberger Umland. Zum Glauben gekommen bin ich erst als junge Erwachsene, was dann auch meine Berufswahl beeinflusst hat: Ich wollte meinen Glauben mit Jugendlichen teilen und dazu beitragen, Vorurteile demgegenüber abzubauen, was es bedeutet, Christ zu sein. Also studierte ich im Saarland Lehramt für das Gymnasium mit den Fächern evangelische Religionslehre und, meiner zweiten Leidenschaft, Englisch. Besonders britische Literatur und Kultur begeisterten mich schon seit Jahren und so entschloss ich mich zu einem längeren Studien- und Praxisaufenthalt in Nordengland. Fast ein Jahr lebte und arbeitete ich dort in einer Kirchengemeinde im sozialen Brennpunkt. Dort reifte mein Wunsch, nicht mehr nur ehrenamtlich in der Gemeinde aktiv zu sein, sondern aus der Gemeindearbeit mein eigentliches Berufsziel zu machen.

Seit 2015 studierte ich evangelische Theologie in Erlangen. Ich verstehe mich als Lutheranerin, die durch die Zeit im Saarland und in England auch viel aus der reformierten Tradition lernen durfte. Besonders wichtig ist mir aber die Ökumene, da ich selbst als Kind katholisch getauft wurde und einige meiner besten Freunde katholische Theologen sind. Während meines Studiums hatte ich auch die Gelegenheit, für einige Monate ein Auslandspraktikum in der lutherischen Kirche in Costa Rica in Mittelamerika zu machen – einer armen Minderheitskirche in einem überwiegend katholischen Land – wo die Rechte von Indigenen und der Landbevölkerung im Mittelpunkt standen. Denn neben dem Aspekt des Glauben Weckens und Vertiefens ist es mir besonders wichtig, dass Kirche für die Menschen da ist.

Man sieht hier bereits, dass ich sehr gerne reise, die Welt entdecken, verstehen und den Menschen in ihr begegnen möchte. Ansonsten lerne ich gerne Sprachen und liebe es in der Natur zum Wandern oder Fotografieren unterwegs zu sein. Eine andere Leidenschaft ist die Musik, wo ich nebenher im Studium auch journalistisch auf dutzenden Konzerten und Festivals unterwegs sein konnte.

Vorurteile abbauen. Einander begegnen. Gemeinsam unterwegs sein. Glauben teilen. Mein Gegenüber hören und von ihm lernen. Das sind meine Wünsche für die gemeinsame Zeit in Garmisch-Partenkirchen. Ich freue mich auf das Kennenlernen!

Ihre Vikarin Regina Ober

Tageslosung

e-Domain

e-altenheim.de

Jede Woche eine Perspektive auf e-wie-evangelisch.de

Redewendungen der Bibel

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Aktueller Feiertag:

07.08.2022 8. So. n. Trinitatis

Wochenspruch: Wandelt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. (Eph 5,8b.9)
Wochenpsalm: Ps 48,2–3a.9–15
Eingangspsalm: Ps 48,2–3a.9–15
AT-Lesung: Jes 2,1–5
Epistel: Eph 5,8b–14
Predigttext: Mk 12,41–44
Evangelium: Mt 5,13–16
Wochenlied: Sonne der Gerechtigkeit (EG 262/263)
oder
Lass uns in deinem Namen, Herr (EGE 25)
Liturgische Farbe: Grün


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

02.10.2022 Erntedank

Zum Kalender