Quarantäne - Ein Buchtipp von Heidrun Osthoff

Cover - Anselm Grün - QuarantäneQuarantäne - welch ein Szenario in der heutigen Zeit, wo doch unser ganzes Denken und Streben FREIHEIT heißt (aber uns in vielen Fällen nur vermeintliche Freiheit bringt).

Der Benediktinermönch Anselm Grün lebt seit Jahrzehnten mit seinen Ordensbrüdern im Kloster. Er möchte in diesem Buch anregen, dass wir uns auf den Weg machen, um trotz der derzeitigen starken Einschränkungen vielleicht einen neuen inneren Reichtum in uns zu entdecken.

Wie kann das gelingen?

ANgeDACHT - Nicht verzagen

Pfr. Martin DubberkeWas für eine wundervolle Kombi von Losung und Lehrtext!

Bis hierher hat uns der HERR geholfen.
1. Samuel 7,12

Wir sind von allen Seiten bedrängt, aber wir ängstigen uns nicht. Uns ist bange, aber wir verzagen nicht.
2. Korinther 4,8

Und ganz ehrlich, es liest sich ein wenig wie mein Lebensprogramm, mein Lebenslauf, der ja nun in der Tat mit einigen Herausforderungen verbunden war, wenn ich das mal so charmant umschreiben darf. Und ich kann bis zum heutigen Tage immer wieder sagen: "Ja, Gott, bis hierher hast Du mir geholfen. Danke!" - Hätte er mir nämlich nicht geholfen und vor allem, hätte ich ihm nicht vertraut, wäre ich heute nicht seit ziemlich genau einem Jahr hier in Garmisch-Partenkirchen Pfarrer.

Vom Muss zum Darf - ein Buchtipp von Martin Dubberke

Cover - Diese ganze Scheiße mit der Zeit„Diese ganze Scheiße mit der Zeit“ – Ein wunderbares Buch, das mich in diesem Jahr ein paar Tage begleitet hat. Ich liebe ja Hubertus Meyer-Burckhardts Art zu schreiben, diese Leichtigkeit nicht so ganz leichten Themen zu begegnen. Schon seine beiden Romane „Die kleine Geschichte einer großen Liebe“ und „Meine Tage mit Fabienne“ haben mich ja zu einem Fan Meyer-Burckhardts als Autor werden lassen.

Der Sommerferien-Leseclub für Schüler und Schülerinnen ab der 1. Klasse

Lese-Club 2020Die BÜCHEREI HINDENBURGSTRASSE bietet wie viele andere öffentliche Bibliotheken in Bayern in den Sommerferien wieder spannendes Lesefutter und tolle Preise an!

Start ist am Sonntag, 26. Juli 2020 (10 – 12 Uhr) - Ende am Sonntag, 6. September

Wer sich bei uns zum kostenlosen Sommerferien-Leseclub anmeldet, kann exklusiv tolle Bücher ausleihen, die speziell für die Clubmitglieder angeschafft worden sind. Nach dem Lesen wird für jedes Buch eine Bewertungskarte ausgefüllt, die gleichzeitig als Los dient. Mit etwas Glück kann man so einen der vielen Aktions- und Buchpreise gewinnen!  Darüber hinaus erhalten alle Teilnehmer einen Mitmach-Preis.

ANgeDACHT - Ganz bei Sinnen - end-lich frei sein

Pfr. Hanns-Martin HagerWir sind durch und durch sinnlich. Als Kinder hören, riechen, schmecken, tasten und sehen wir uns ins Leben hinein. Noch diesseits von Sprache und Gedanke entdeckt der kleine Mensch mit Hilfe der fünf Sinne seinen Lebensraum aus Vertrautem im Fremden, aus Vorlieben und Abneigungen. Allein die Sinne vermitteln uns zu Beginn unseres Lebens auf ganz unmittelbare Weise unseren Lebensrahmen zwischen Grenze und Freiheit. Momentan ziehen staatlich angeordnete Maßnahmen enge Grenzen. In essentiellen Bereichen des öffentlichen Lebens werden Menschen nach wie vor hinter Masken gezwungen, obwohl es so unsinnig wie unhygienisch ist.

ANgeDACHT - Vollmond

Pfarrerin Birgit SchielKürzlich erst war wieder Vollmond, und die meisten von uns sind nicht gleich zum Werwolf mutiert. Trotzdem bemerken viele eine Veränderung bei Vollmond, z.B. beim Schlaf, oder im Pflanzenwachstum, bei Ebbe und Flut oder in anderen Bereichen. Etwas, das so fern ist, hat doch ein großen Einfluss auf uns. Physikalisch lässt sich das leicht erklären. Wir bestehen zu 45-80% aus Wasser, je nach Alter, und der Mond lässt mit seiner Anziehungskraft das Wasser der Weltmeere um die Welt schwappen, so dass die Gezeiten entstehen. Mini-Gezeiten in unseren Zellen könnten vieles erklären. Wir können diese Mini-Einflüsse als Humbug abtun oder einfach annehmen, dass wir nicht alles kontrollieren und erklären können.

Konzert im Rahmen der "2. Werdenfelser Orgelkonzerte" in der Johanneskirche am 9. Juli 2020 um 20:00 Uhr

Orgel in der JohanneskircheDas Programm dieses Orgelkonzerts ist vornehmlich der Gattung "Toccata", sowie besonders ausgefallenen Choralbearbeitungen berühmter Komponisten gewidmet. Als Verbeugung vor der jahrhundertelangen Instrumentenbautradition in Mittenwald wird auch die "Geigenfuge" Johann Sebastian Bachs erklingen, die eine Umarbeitung des Komponisten seiner vierstimmigen Fuge in g-Moll für Violine solo darstellt.

Giacomo Meyerbeers Ouvertüre zu seiner Oper "Die Hugenotten" stellt eine orchestrale Choralbearbeitung über Luthers "Ein feste Burg ist unser Gott" dar. Diese Einleitung zur musikdramatischen Umsetzung eines der vielen tragischen Massenmorde in Europa, die zumindest nominell von Glaubenszwistigkeiten hervorgerufen waren, bricht am Übergang zum vokalen Operngeschehen ab.

ANgeDACHT - Ins Staunen kommen

Pfarrerin Irene KonradDer große teure Globus, ein echtes Erbstück, steht etwas angestaubt auf unserem Wohnzimmerschrank. Wir hatten ihn runtergeholt, als ein paar Nachbarskinder – sieben und acht Jahre alt –   zu Besuch waren und stolz behaupteten, dass die Zugspitze der höchste Berg der Welt ist. Und irgendwie kamen wir plötzlich Fahrt: … die höchsten Berge der Welt, ... wo das Meer am aller tiefsten ist...

Seiten

Subscribe to EVANGELISCH IN GARMISCH-PARTENKIRCHEN Burgrain Farchant Grainau Oberau RSS