ANgeDACHT - Ein anderer Advent

Pfr. Martin DubberkeEs ist Advent und kaum einer merkt es. Es gibt keine Adventsmärkte. Auf den Straßen fehlt der Duft von Glühwein, Bratwurst und Co. Es gibt keine Buden oder Stände auf den Straßen. Es fehlt die ganze Musik, die ganzen amerikanischen Weihnachtsschlager, über die manch einer sich jedes Jahr ärgert. In diesem Jahr ärgern sie uns nicht. Den Wunsch hat uns Corona erfüllt, aber dafür gibt es andere Dinge, die uns nicht gefallen, die ganzen Beschränkungen bei den Besuchen. Aber es geht noch weiter. Als ich diese Woche beim Metzger meines Vertrauens war, fragte eine Kundin den Juniorchef, ob er schon Bestellungen für Weihnachten annehmen würde, worauf er antwortete: „Nein, das machen wir in diesem Jahr nicht. Wir wissen ja nicht, ob wir Weihnachten offen haben dürfen.“

Die fromme Mittagspause und andere neue Corona-sichere Angebote

Die fromme Mittagspause mit Pfr. Martin DubberkeEs gibt etwas, das mich in diesem Jahr so richtig genervt hat: Das Absagen von Veranstaltungen. Warum? Weil Corona mal wieder dagegen war. Und dann habe ich eine wunderbare Erfahrung gemacht. Ich habe mich mit anderen per Videokonferenz zu Gesprächsrunden, zum Austausch und zur Fortbildung via Zoom getroffen. Das ist zwar nicht so, wie ein richtiger Abend oder Treff in der Gemeinde, wo man gemütlich zusammensitzt, aber es kommen auch mit einem Male Menschen zusammen, die sonst nicht zusammenkommen.

ANgeDACHT - Hat Gott die Schöpfung wohlmöglich getanzt?

Pfarrerin Birgit SchielLiebe Gemeinde, ich liebe ja Dokumentarfilme und Astronomie und alle Naturwissenschaften. Wenn ich sowas sehe und darüber lerne, staune und bewundere ich immer, wie wohlgeordnet und wunderbar die Natur ist, welch eigene Logik und Schönheit, welch geheimnisvoll kluge Verbindungen es zwischen allem gibt. Für mich als Christin ist da ein wunderbarer Schöpfergott hinter den Wundern der Physik, der Sterne und der Natur. Das schließt für mich den Menschen mit ein. 

Wes das Herz voll… - 10 Impulse zur Friedensdekade von Pfarrerin Birgit Schiel

Pfarrerin Birgit SchielIch treffe eine meiner Schülerinnen, die gerade strahlend ins Klassenzimmer kommt. Als ich sie darauf anspreche, quillt ihre Freude nur so aus ihr heraus, froh, endlich ein Gegenüber zu finden, das sich dafür interessiert. Ein Beispiel für das zum Sprichwort gewordene Wort der Bibel: „Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über.“

ANgeDACHT - Allerheiligen – Reformation oder doch Halloween?

Pfarrerin Irene KonradWaren sie auch bei ihnen? Die kleinen Gespenster mit ihrem Spruch: „Süßes sonst gibt’s Saures!“ Und…? Haben sie sich geärgert über die Amerikanisierung unserer Bräuche? Stimmt ja auch. Gleich danach kommt der Coca-Cola Christmas Truck und die unzähligen Glitzer-Kutschen-Schlitten mit Weihnachtsmännern und rotnasigen Hirschen. Glitzer-X-mas everywhere. Fürchterlich!

ANgeDACHT - Was mich gerade bewegt

Pfr. Martin DubberkeEigentlich wäre ich kommende Woche mit meinen beiden Söhnen nach Berlin gefahren, um meine Mutter zu besuchen und mit ihr ihren 88. Geburtstag zu feiern. Gesehen haben wir uns zum letzten Mal an ihrem 87. Geburtstag. Alle weiteren Pläne, sie zu besuchen, sie zu sehen, sie in die Arme zu schließen, sie zu herzen hat in diesem Jahr dieses kleine miese, fiese Corona-Virus COVID-19 zu nichte gemacht.

Seiten

Subscribe to EVANGELISCH IN GARMISCH-PARTENKIRCHEN Burgrain Farchant Grainau Oberau RSS